Konrad Elser

Konrad Elser, geboren in Schwäbisch Gmünd, studierte zunächst bei Prof. Paul Buck an der Musikhochschule Stuttgart. Weiter war er Schüler von Andrzej Jasinski, Martha Argerich, Nikita Magaloff und Oleg Maisenberg. 1982 wurde er mit der Bronze- Medaille beim Internationalen Musikwettbewerb in Genf ausgezeichnet. 1984 war er Preisträger beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn, 1985 errang er den 1. Preis beim Concours International de Piano in Epinal, 1987 und 1989 erhielt er Preise beim Busoni-Wettbewerb in Bozen und beim Internatinalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund. Als Solist und Kammermusikpartner kann Konrad Elser auf eine erfolgreiche Konzerttägigkeit im In- und Ausland zurückblicken. Neben seinen internationalen Auftritten als Pianist hat sich Konrad Elser, der seit 1992 Professor an der Musikhochschule Lübeck ist, auch mit zahlreichen Meisterkursen einen hervorragenden Ruf als Pädagoge erworben.