Jörg Linowitzki

In Lübeck geboren, gewann er wiederholt den Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Wertung für Kontrabass-Solo und 1975 den Musikpreis der Possehlstiftung. 1976 ging er als Stipendiat der Herbert von Karajan-Stiftung an die Orchesterakademie des Berliner Philharmonischen Orchesters. Von 1977 bis 1994 war Linowitzki stellvertretender Solobassist im NDR-Sinfonieorchester in Hamburg, seit 1995 ist er Professor an der Musikhochschule Lübeck und zugleich solistisch tätig. Als Mitglied im Linos-Ensemble und als freier Bassist widmet er sich der Kammermusik und unternimmt neben regelmäßigen Tourneen durch Deutschland zahlreiche Konzertreisen durch verschiedene Länder der Welt. Das langjährige Schaffen ist bei allen Rundfunkanstalten und in vielen CD-Einspielungen dokumentiert.